Ausstellungen

Albert Anker | Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte SKKG

Albert Anker
„Schulmädchen mit Schiefertafel und Nähkörbchen“
Öl/Leinwand, 1878
Sammlung SKKG
Foto: SIK-ISEA, Zürich

Die Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte stellt Perlen aus ihrer Kunstsammlung regelmässig für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Eindrücklichstes Beispiel ist die erstmalige Präsentation von 140 Werken von Schweizer Künstlern anlässlich der Ausstellung «Sesam öffne Dich!» im Kunstmuseum Bern. Die Meisterwerke wurden von Dezember 2014 bis Juni 2015 in der Fondation Pierre Gianadda in Martigny von über 72’000 Interessierten bewundert.

Die bedeutenden historischen Gegenstände aus der Sammlung von Bruno Stefanini lassen sich im Schloss Grandson besichtigen.

Allein letztes Jahr entsprach die Stiftung zahlreichen Wünschen nach Leihgaben für Ausstellungen, die unter anderem in folgenden Institutionen ein interessiertes Publikum fanden: Museum Oskar Reinhart Winterthur, Fondation Beyeler Riehen, Musée cantonal des Beaux-Arts Lausanne, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, Neues Museum Biel, Kunstmuseum Luzern, Musée Historique Lausanne, Grand Palais Paris, Musée Van Gogh Amsterdam, Neue Galerie New York, National Gallery of Art d’Ottawa, Mitsubishi Museum Tokio. Dauerleihgaben besitzen das Schweizerische Landesmuseum Zürich (General Henri Guisan), das Kunstmuseum Bern (Hermesbrunnen Meret Oppenheim), das Bildhaueratelier Buchs/ZH (Bronzeskulpturen) sowie das Segantini Museum St. Moritz.

Weiter zu den aktuellen und künftigen Ausstellungen.